Theorie


Theorie
Theorie Sf std. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. theōria, dieses aus gr. theōría, eigentlich "Anschauen, Betrachtung", zu gr. theōrós m. "Zuschauer", besonders einer, der als Gesandter einer griechischen Stadt zum Tempel, Orakel oder Festspiel eines Gottes ging. Später, besonders beim Adjektiv theōrētikós (bíos), Ausdruck für eine Lebenshaltung (etwa "reflektiert, gedanklich erfassend", entsprechend und daraus übersetzt l. vīta contemplātīva). Auch Theorem hat schon ein griechisches Vorbild (gr. theṓrēma "Untersuchung"). Adjektiv: theoretisch; Täterbezeichnung: Theoretiker; Verb: theoretisieren.
   Ebenso nndl. theorie, ne. theory, nfrz. théorie, nschw. teori, nnorw. teori; Theater.
Boll, F.: Vita contemplativa (Heidelberg 21922);
Pedersen, O. CM 22 (1961), 151-166;
Weimann, K.-H. DWEB 2 (1963), 406;
DF 5 (1981), 231-242;
Beck, H.-G.: Theoria (München 1983). lateinisch gr.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.